Jahresabschluss

Leicht frostige Temperaturen, trockenes Wetter und die Deutsche Bahn, die pünktlich war. So startete der Ausflug am Samstag, den 15.12 für die vier Schlittschuhläufer am Bahnhof Hailer-Meerholz auf dem Weg zum Schlittschuhlaufen und einem Besuch auf dem Frankfurt Weihnachtsmarkt. Durch den glücklichen Zufall, dass die BILD Zeitung genau zu diesem Wochenende zum RMV-Ticket wurde, hielten sich die Fahrtkosten natürlich sehr gering, was uns allesamt sehr freute.

Die Zugpassagiere

Nach der krankheitsbedingten Absage von Klaus, überlegte sich Manfred trotzdem, schon mit uns anderen mitzufahren. So ging es als 5er Gruppe Richtung Frankfurt zur Eissporthalle. Dort angekommen staunten wir nicht schlecht – denn wir standen an, bis zur Straße! Und dieser Andrang war den ganzen Nachmittag zu beobachten.

Rainer, Sandra, Daniela und Jens stürzten sich trotzdem rein in das Gemenge und es hat riesig Spaß gemacht. Nach den üblichen ersten wackeligen Schritten ging es von Runde zu Runde immer besser – gefallen ist jedenfalls niemand von uns ;-)

Rainer, Sandra, Daniela und Jens

Manfred hat es sich über die Dauer des Aufenthalts im Restaurant der Eissporthalle gemütlich gemacht und den ein oder anderen Kaffee geschlürft. Zwischendurch haben auch wir eine Pause eingelegt und eine Kleinigkeit verzehrt, denn ab und an wird auch das Eis mal „frisch“ gemacht.

Daniela und Sandra

Gegen 18 Uhr haben wir uns dann auf den Weg zum Treffpunkt mit dem Rest der Gruppe gemacht. „Nächster Halt : U-Bahn Station Dom/Römer!“ . Gegen 20 vor 7 kamen wir an und standen mitten drin in den Menschenmassen. Ein Durchkommen zu einem der Stände mit wärmendem Glühwein schien fast unmöglich. Es ging erstaunlich gut, stellte sich dann heraus, sodass sich die Schlittschuhgruppe schon mal „aufwärmte“ bis der Rest eintrudelte.

Daniela, Sandra, Stephan und Manfred

Nach kleineren Findungsschwierigkeiten war die Gruppe aber bald komplett, denn Tanja und Tina, Hartmut und Jutta und Sandra’s Freund Stephan kamen noch hinzu. Tanja wurde zur „Gruppenführerin“ ernannt und schon ging es los. Wir sind quer über den Römerplatz gelaufen, vorbei an der großen Tanne bis hin zu einem Glühweinstand mit interessanten Sorten: Heidelbeerwein, Brombeerwein, Kirschwein, Maracujawein (alles warm), um nur ein paar Sorten zu nennen.

Manfred, Tanja, Jutta und Tina

Geschmacklich wirklich empfehlenswert, lautete das Gesamtfazit von allen. Zwischendurch hat sich jeder noch etwas zu Essen gegönnt und hier und da eine Kleinigkeit für sich entdeckt. Auf dem Weg zurück zur U-Bahn Station hat sich die Gruppe dann kurzzeitig völlig aus den Augen verloren, ein kleiner Anruf genügte aber um sich im Getümmel wiederzufinden.

Es war ein schöner Tag und ein gelungener Jahresabschluss!

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *