TVM-Trio gewinnt Bezirkspokal

Am vergangenen Wochenende fand in Flieden die Tischtennis-Bezirkspokalendrunde statt. Durch Siege gegen Neuberg (4:2), Rodheim (4:1) und Hattendorf (4:2) qualifizierte sich auch die 1. Mannschaft des TV Meerholz für dieses Event. Und die TVM-Akteure Ralf Einschütz, Björn Bieber und Kapitän Dominik Krieg knüpften in Flieden nahtlos an die Leistungen der Vorrundenspiele an. Nach einem 4:2-Erfolg im Viertelfinale gegen Erlensee, ließ man einen ungefährdeten 4:0-Erfolg im Halbfinale gegen Eichseldorf folgen – das Minimalziel Finale war erreicht.

v.l.n.r.: Björn Bieber, Dominik Krieg, Ral Einschütz

Im Endspiel wartete nun Fulda-Maberzell. „Wir wussten schon vor dem Finale, dass es eine ganz enge Angelegenheit werden würde, „so Mannschaftsführer Dominik Krieg. Und Krieg sollte recht behalten: Die Meerholzer Spitzenspieler Einschütz und Bieber verloren zunächst jeweils denkbar unglücklich ihre beiden Auftakteinzel und so geriet das TVM-Trio mit 0:2 in Rückstand. Eine denkbar ungünstige Ausgangsposition. Mannschaftsführer Dominik Krieg mit einem ungefährdeten 3:0-Einzelerfolg sowie das Doppel Einschütz/Krieg, die in einem hochklassigen Spiel 3:1 die Oberhand behielten, stellten den Anschluss jedoch wieder her. Gleichbedeutend die Wende, denn sowohl Einschütz als auch Bieber gelang eindrucksvoll Revanche für die Niederlagen in der ersten Einzelrunde. Zwei 3:1-Erfolge über ihre Fuldaer-Kontrahenten bescherten dem TVM letztlich den viel umjubelten Bezirkspokalsieg!

„Nachdem es in der Punktspielrunde zuletzt eher durchwachsen lief, ist das ein schöner Erfolg für uns“, freute sich Krieg nach dem Spiel.

Durch den Sieg im Bezirkspokal qualifizierte sich das Trio außerdem für die Hessenpokalendrunde in Bad Arolsen im März.

Der Turnverein 1890 Meerholz e.V. gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung und drückt im Hessenpokal ganz fest die Daumen!

Pokal 15/16 Zwischenbilanz

Die Pokalsaison 15/16 lief für den TV Meerholz bisher recht erfolgreich. Die erste Mannschaft gewann ihr erstes Pokalspiel gegen den TTC Steinfurth mit 4:0. Allerdings wartet im Achtenfinale mit dem TTC Lanzingen ein schwerer Brocken.

Die zweite Mannschaft gewann ihr Achtenfinalspiel gegen die TG Langenselbold IV mit 4:1 und auch das Viertelfinalspiel gegen den TV Lützelhausen II mit 4:1 und steht somit in der Kreispokalendrunde. Dieses Spiel musste leider kurzfrtistig in der Turnhalle in Hailer ausgetragen werden, was dem Spiel aber keinen Abbruch tat.

Lobenswert auch die nach dem Spiel gastfreundschaftliche Geste des Lützelhäuser Spielers Martin Brinkmann – Einladung zu selbstgemachten Burgern und kühlen Getränken in die hauseigene Kellerbar zu Musik von U2 und Pink Floyd.

v.l.n.r.: Martin Brinkmann, Christoph Dorka, Matthias Ballreich und Dominik Krieg
v.l.n.r.: Martin Brinkmann, Christoph Dorka, Matthias Ballreich und Dominik Krieg

Im Achtenfinale bereits ausgeschieden ist die 3. Mannschaft gegen die TTG Horbach IV mit 0:4. Ebenso die männliche Jugend denkbar knapp mit 3:4 gegen die TSG Erlensee II.

Ebenfalls in die Kreispokalendrunde schaffte es die erste Schülermannschaft in der 1. Kreisklasse mit einem 4:0 Erfolg gegen den Nidderauer TTC während die zweite Schülermannschaft in der 3. Kreisklasse gegen den TV Bad Orb III mit 0:4 unterlag.

Bezirkspokalsieger

Pokalhelden! Björn Bieber, Ralf Einschütz und Walter Bea sicherten sich den Bezirkspokal der Bezirksklassen. Im Finale ließen sie Grün-Weiß Gießen beim 4:1 keine Chance. In den K.O.-Runden zuvor waren auch Boris Bücher und Werner Hofacker an den insgesamt fünf Siegen beteiligt.

Am 11. April vertritt das Team jetzt den Bezirk Mitte bei den Hessischen Pokalmeisterschaften in Lampertheim.

v.l.n.r.: Björn Bieber, Ralf Einschütz und Walter Bea
v.l.n.r.: Björn Bieber, Ralf Einschütz und Walter Bea

Die 3. Mannschaft mit Lutz Brinkmann, Marco Beckmann und Kai Hübner konnten gegen den SV Nieder-Wöllstadt II beim Bezirkspokal leider keinen Erfolg verbuchen.

Bezirkspokal 2012/2013

Die 2. Herrenmannschaft konnte beim Bezirkspokal am 10.03 leider nicht an den Erfolg aus dem Kreispokal anknüpfen. Ohne Nummer 1 – Stefan Müller – musste die Reise nach Steinfurth angetreten werden. Leider verlief das erste Spiel sehr ungklücklich und wurde mit 2:4 gegen den TSV Wallenrod verloren, aber dennoch Platz 3 gewonnen.

Bei der 1. Herrenmannschaft verlief es dagegen zu Beginn etwas besser. Ggeen die SG Rodheim konnte ein knapper 4:3 Sieg eingefahren werden. Im Finale gab es gegen den TSV Lützellinden dann leider eine klare 0:4 Niederlage. Am Ende stand somit Platz 2 fest.