Faschingsumzug

Mit großer Freude fieberte unsere kleine Gruppe – bestehend aus 8 Personen (Manfred, Daniela, Jens, Tina, Reiner Lelito, Sabrina, Serhiy und Sandra) – dem Faschingsumzug in Gelnhausen entgegen.

Geplant war es eigentlich mit 10 „Mann“ teilzunehmen, leider gab es kurzfristig zwei krankheitsbedingte Absagen. Umso wichtiger war es, „Beweisfotos“ bzw. Erinnerungsfotos zu machen.

Der Umzug bestand aus ca. 80 Zugnummern unterschiedlichster Mottos, wovon unsere Gruppe die Nummer 30 bekommen hat, also kurz vor der Hälfte. Unser Kollege und Freund Serhiy kennt diesen kulturellen Brauch aus seiner Heimat nicht und war – so unsere Auffassung – wirklich angetan von dem „Aufriss“ und der gesamten Veranstaltung.

Schön war es auch, die vielen Zuschauer an den Straßen zu sehen, die genauso wie die Zugteilnehmer sichtlich Spaß hatten.

So entstand auch ein „Fan-Foto“ von der Gesamten Gruppe! :-)

Das Wetter hat – trotz teilweise schlechter Prognosen – wirklich gut gehalten und zum Ende des Umzugs zeigte sich tatsächlich immer wieder mal die Sonne.

Alle sind sich hinterher einig gewesen:

Gerne nächstes Jahr wieder und auch sehr gerne mit mehr Beteiligung der Tischtennis-Abteilung!!!

PS: Unser „Wurfmaterial“ bestand aus Kaubonbons, Lutschern, Brause und selbst bemalten Tischtennis-Bällchen, die offensichtlich sehr gut ankamen. ;-)

Winterstein und Götz vertreten Hessen

Gelnhausen-Meerholz (kel). Der neunjährige Simon Winterstein aus Bruchköbel und die zehnjährige Celine Götz aus Obertshausen vertreten Hessen beim Bundesfinale der Mini-Meisterschaften Mitte Juni in Bad Marienberg. Beim Verbandsentscheid in Meerholz setzte sich Winterstein in der Altersklasse 9/10 Jahre in drei Sätzen gegen Michel Grosser aus Groß-Umstadt durch. Ihren Endspielsieg konnte Celine Götz kaum fassen. Nach einem 0:2-Rückstand wehrte das Mädchen gegen Lisa Trautvetter aus Fischbachtal einen Matchball ab und drehte die Partie.

Sieger 2013

Stadtmeisterschaften 2010

Der erste Titel der jungen Saison ist geschafft!!!

Die inoffiziellen Stadtmeisterschaften im Tischtennis wurden auch 2010 wieder vom TTC Gelnhausen als Freundschaftsturnier ausgerichtet. Alle vier Vereine mit Tischtennisabteilungen – neben dem TTC Gelnhausen noch der TV Meerholz, der TV Hailer und der TSV Höchst – waren mit insgesamt sechs Vierermannschaften am Start.

v.l.n.r.: Walter Bea, Werner Hofacker, Ralf Einschütz und Björn Bieber
v.l.n.r.: Walter Bea, Werner Hofacker, Ralf Einschütz und Björn Bieber

Als Titelverteidiger angereist, bot der TVM seine besten Kräfte auf. Mit Björn Bieber, Ralf Einschütz, Walter Bea und Werner Hofacker waren die Nummern 1 bis 4 des Bezirksligateams angetreten, um erneut zu zeigen, wer die Nummer 1 in Gelnhausen ist.

Die Gruppenphase begann mit der Begegnung TVM gegen Gelnhausen 2. Die mit einem höherklassigen Gastspieler verstärkten Hausherren leisteten zwar erbitterten Widerstand, mussten sich aber letztlich doch dem noch etwas verschlafenen TVM mit 3:6 geschlagen geben.

Der TSV Höchst wehrte sich im zweiten Gruppenspiel sogar noch heftiger, aber die zunehmend munterer werdenden Meerholzer setzten sich am Ende klar mit 6:1 durch.

Als Gruppensieger traf das Quartett dann im Endspiel auf Gelnhausen 1, die den TVM mit der Unterstützung eines befreundeten Verbandsligaspielers am erneuten Erfolg hindern wollten. Der Plan scheiterte, denn bei den beiden Siegen des Aushilfsspielers blieb es. Alle übrigen Begegnungen entschieden die jetzt hellwachen Meerholzer für sich. Der standesgemäße 6:2-Endstand bedeutete die Titelverteidigung und einen ersten kleinen Erfolg in der noch jungen Saison 2010/2011.

Die erfolgreichen Aktuere des TVM recken den Pokal in die Höhe!
Die erfolgreichen Aktuere des TVM recken den Pokal in die Höhe!