Verbandsentscheid im Wettbewerb der Minimeisterschaften

Sarah Timur und Laurin Morweiser fahren zu den „Deutschen“!

Zum 20. Mal war der TV Meerholz Ausrichter des Verbandsentscheids im Wettbewerb der Mini-Meisterschaften. 91 der 96 Spieler/innen im Alter bis zwölf Jahre waren der Einladung gefolgt. Höhepunkt waren die Wettkämpfe der neun/zehnjährigen Mädchen und Jungen. In dieser Klasse ging es um die Qualifikation zum Deutschlandfinale in Delmenhorst, das Sarah Timur aus dem Bezirk West und Laurin Morweiser (Bezirk Süd) erreichten.

In der Gruppe acht Jahre und jünger überzeugten Tim Ecker (West) und Ronja Löbig (Süd). Hochspannung in der Gruppe der Ältesten, wo sich Sarah Winterstein (Mitte) und Finn Hecken (West) durchsetzten. Gespielt wurde zuerst in Vierer- beziehungsweise Dreiergruppen Jeder gegen Jeden. Danach zogen die besten Zwei in die Hauptrunde (Viertelfinale) ein, wo dann die Besten im KO-System die Titelträger ermittelten.

Verein feiert sein 125-jähriges Bestehen – „Minis“ bereits zum 20. Mal zu Gast

Es ist schon Tradition, dass der HTTV die Landessieger im Wettbewerb der Mini-Meisterschaften in Meerholz kürt. Am 9. Mai war das Team um Abteilungsleiter Manfred Goinar zum zwanzigsten Mal Gastgeber. „Im Mai 1996 wurden die Wettkämpfe erstmals in Meerholz ausgetragen und seit dieser Zeit ist die Veranstaltung lückenlos bei uns“, ist der TT-Jugendleiter des TV Werner Hofacker stolz auf das kleine Jubiläum. Austragungsort ist, wie in den vergangenen Jahren, die Sport- und Kulturhalle in Gelnhausen-Meerholz (Main-Kinzig-Kreis). Insgesamt sind es die 32. Landeskämpfe der Mini-Meisterschaften.

Wieder einmal alle Hände voll zu tun hatten die Verantwortlichen des TV Meerholz.
Wieder einmal alle Hände voll zu tun hatten die Verantwortlichen des TV Meerholz.

Stolz darf die 1947 gegründete Abteilung auf das Erreichte blicken. In dem Verein, mit insgesamt 800 Mitgliedern, gibt es aktuell in der TT-Abteilung drei Herren-, eine Damen-, eine Jugend- und eine Schülermannschaft. Ein toller Erfolg gelang dann zum diesjährigen 125-jährigen Jubiläum des 1890 gegründeten Turnvereins. „Wir haben das Double (Meisterschaft und Pokalsieg) mit der ersten Herrenmannschaft in der Bezirksklasse erreicht“, berichtete der Abteilungsleiter stolz.

Um auch in diesem Jahr wieder für optimale Verhältnisse zu sorgen, ist die ganze Abteilung auf den Beinen. Unterstützung finden die Tischtennisspieler auch bei Mitgliedern der anderen Gruppen des TVM. Genau wie in der Vergangenheit blieben jegliche Katastrophen aus, aber wie immer gab es viel Anerkennung vom HTTV und den Eltern.

Einer, der immer wieder bei den Mini-Meisterschaften in der Halle auftaucht, ist der ehemaliger Bundestrainer Istvan Korpa. Der Ex-DTTB-Coach wohnt in Meerholz und ist Vereinsmitglied. Er lässt es sich daher nicht nehmen sich in seinem Club sehen zu lassen. Dass Korpa mit dem Verein eng verbunden ist, wird durch seine Frau Cirila deutlich. Sie hat hat vor einigen Jahren im Damen-Team in der Hessenliga gespielt und ist jedes Jahr bereit einen Kuchen für die Veranstaltung zu backen.

Für die Verantwortlichen des HTTV sowie Turnierleiter und Geschäftsstellenmitarbeiter Tobias Senst steht fest: „Wir haben einen tollen Partner vor Ort und hoffen, dass die Zusammenarbeit noch einige Jahre weiterläuft.“

Quelle: HTTV.de