mini-Meisterschaften Verbandsentscheid 2019

Zum 24. Mal was der TV 1890 Meerholz am 11.5.19 Ausrichter des Verbandsentscheids der mini-Meisterschaften.

Die Teilnehmer der AK1 und AK2
Podest AK3 Mädchen
Podest AK3 Jungen

In der AK2 ging es neben dem Sieg auch um die Qualifikation zum Bundesentscheid in Berlin. Hier setzten sich Galyna Shkalenko und Tilman Uhde durch und dürfen sich über die Teilnahme an Bundesentscheid in Berlin freuen.

Qualifikanten für den Bundesentscheid
Podest AK2 Mädchen
Podest AK2 Jungen
Podest AK1 Mädchen
Podest AK1 Jungen

(C) Fotos: Peter Krippendorf

Detaillierte Ergebnisse lassen sich auf der Webseite des HTTV nachlesen.

Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften 2017

Auch den 22. Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften am 06.05.2017 richtete der TV Meerholz aus. Nur 4 von insgesamt 96 Spieler/innen im Alter bis zu 12 Jahren waren der Einladung nicht gefolgt. Gespielt wurde zuerst in Vierer- bzw. Dreier-Gruppen im Jeder-gegen-jeden-Vergleich. Die zwei besten Spieler/innen zogen in die Hauptrunde ein, die mit dem Viertelfinale begann, und ermittelten dann im KO-System die Titelträger.

Aleksa Tomic und Luisa Laukner

Der Sieger und die Siegerin der Altersklasse der 9-/10-jährigen qualifizierten sich für das Bundesfinale, das vom 09. Bis 11. Juni 2017 in Oberwesel stattfindet. An diesem werden Luisa Laukner (Bezirk West) und Aleksa Tomic (Bezirk Süd) teilnehmen. Während sich Luisa Laukner in 3:1-Sätzen gegen Victoria Achieng Henrichs (Bezirk Süd) durchsetzen konnte, war der 3:0-Sieg von Aleksa Tomic gegen Kevin Khang Nguyen (Bezirk Süd) eine klare Angelegenheit.

In der Altersklasse 8 Jahre und jünger überzeugten Simrandeep Kaur Sandhu und Ivan Priego Lopez-Funsalida (beide Bezirk Süd). Allerdings war hier das Finale der Jungen spannend, welches Ivan Priego Lopez-Funsalida dann aber letztendlich knapp in 5 Sätzen gegen Tom Wienke (Bezirk Süd) für sich entscheiden konnte. In der Altersklasse der 11-/12-jährigen setzten sich Jovana Fröhlig (Bezirk Mitte) und Tristan Ott (Bezirk West) durch.

Die Teilnehmer
Die Teilnehmer

Auch in diesem Jahr geht ein besonderer Dank an den TV Meerholz, der mit seinen vielen Helfern wie schon in den letzten 21 Jahren für einen reibungslosen Ablauf des Turniers sowie für das leibliche Wohl sorgte!

Ergebnisse des Verbandsentscheides:

AK 1 (01.01.2004 bis 31.12.2005):
Mädchen (15 Teilnehmerinnen):
1. Jovana Fröhlig (Bezirk Mitte), 2. Leonie Dankwardt (Bezirk Mitte), 3. Eylül Göral (Bezirk Süd) und Lia Höfle (Bezirk West)

Jungen (14 Teilnehmer):
1. Tristan Ott (Bezirk West), 2. Fabian Pahlich (Bezirk West), 3. Felix Hortschansky (Bezirk West) und Ioannis Froudakis (Bezirk West)

Platz 1-3 der AK1 Mädchen
Platz 1-3 der AK1 Jungen

AK 2 (01.01.2006 bis 31.12.2007):
Mädchen (15 Teilnehmerinnen):
1. Luisa Laukner (Bezirk West), 2. Victoria Achieng Henrichs (Bezirk Süd), 3. Jule Peters (Bezirk West) und Emily Stanko (Bezirk Nord)

Jungen (15 Teilnehmer):
1. Aleksa Tomic (Bezirk Süd), 2. Kevin Khang Nguyen (Bezirk Süd), 3. Cristian Macellaro (Bezirk West) und Marlon Merchel (Bezirk West)

Platz 1-3 der AK2 Mädchen
Platz 1-3 der AK2 Jungen

AK 3 (01.01.2004 bis 31.12.2005):
Mädchen (15 Teilnehmerinnen):
1. Simrandeep Kaur Sandhu (Bezirk Süd), 2. Laura Kaiser (Bezirk Süd), 3. Dorothea Mohr (Bezirk Mitte) und Alina Lichtner (Bezirk West)

Jungen (16 Teilnehmer):
1. Ivan Priego Lopez-Funsalida (Bezirk Süd), 2. Tom Wienke (Bezirk Süd), 3. Magnus Ivanisevic (Bezirk West) und Johannes Ludwig (Bezirk Nord)

Platz 1-3 der AK3 Mädchen

Quelle: HTTV.de

Verbandsentscheid im Wettbewerb der Minimeisterschaften

Sarah Timur und Laurin Morweiser fahren zu den „Deutschen“!

Zum 20. Mal war der TV Meerholz Ausrichter des Verbandsentscheids im Wettbewerb der Mini-Meisterschaften. 91 der 96 Spieler/innen im Alter bis zwölf Jahre waren der Einladung gefolgt. Höhepunkt waren die Wettkämpfe der neun/zehnjährigen Mädchen und Jungen. In dieser Klasse ging es um die Qualifikation zum Deutschlandfinale in Delmenhorst, das Sarah Timur aus dem Bezirk West und Laurin Morweiser (Bezirk Süd) erreichten.

In der Gruppe acht Jahre und jünger überzeugten Tim Ecker (West) und Ronja Löbig (Süd). Hochspannung in der Gruppe der Ältesten, wo sich Sarah Winterstein (Mitte) und Finn Hecken (West) durchsetzten. Gespielt wurde zuerst in Vierer- beziehungsweise Dreiergruppen Jeder gegen Jeden. Danach zogen die besten Zwei in die Hauptrunde (Viertelfinale) ein, wo dann die Besten im KO-System die Titelträger ermittelten.