mini-Meisterschaften Verbandsentscheid 2019

Zum 24. Mal was der TV 1890 Meerholz am 11.5.19 Ausrichter des Verbandsentscheids der mini-Meisterschaften.

Die Teilnehmer der AK1 und AK2
Podest AK3 Mädchen
Podest AK3 Jungen

In der AK2 ging es neben dem Sieg auch um die Qualifikation zum Bundesentscheid in Berlin. Hier setzten sich Galyna Shkalenko und Tilman Uhde durch und dürfen sich über die Teilnahme an Bundesentscheid in Berlin freuen.

Qualifikanten für den Bundesentscheid
Podest AK2 Mädchen
Podest AK2 Jungen
Podest AK1 Mädchen
Podest AK1 Jungen

(C) Fotos: Peter Krippendorf

Detaillierte Ergebnisse lassen sich auf der Webseite des HTTV nachlesen.

Nachwuchstraining mit Thomas Keinath

Ein besonderes Schmankerl gab es für die Nachwuchskräfte des TVM in Form eines prominenten Trainingsgastes: Der langjährige deutsche und slowakische Nationalspieler Thomas Keinath stattete den TVM-Youngster einen Besuch ab und vermittelte zwei Stunden lang sein geballtes TT-Wissen an die Jugendlichen. Schnell stellten sich erste kleinere Erfolge durch die Trainingsarbeit ein und der Spaß kam natürlich auch nicht zu kurz.

TVM Nachwuchs mit Trainer Thomas Keinath

Im Anschluss an die Trainingseinheit gilt ein besonderer Dank an Arturo und Massimo und das Team vom Restaurant „Am Viadukt“, die mit ihrer leckeren Pizza ein rundum gelungenes Event abrundeten.

Vereinsmeisterschaften Nachwuchs 2017

Neben den Aktiven ermittelten auch die Schüler und Jugendlichen des TV 1890 Meerholz ihre Tischtennis-Vereinsmeister.

Die Rekordbeteiligung von elf Jugendlichen sowie 16 Schülern – altersmäßig gesplittet in zwei gesonderte Gruppen – zauberte Jugendleiter Kai Walther ein breites Lachen ins Gesicht.

„Die Nachwuchsarbeit macht zur Zeit einfach großen Spaß. Wir haben sowohl im Schüler- als auch im Jugendbereich regen Zulauf und gehören zu den führenden Vereinen im Kreis “, freut sich Walther.

Dies spiegelte sich nicht nur in der Quantität der Teilnehmer, sondern auch in der Qualität der Spieler wieder. Die Schüler-Konkurrenz der Leistungsklasse gewann Nico Walther souverän mit einer Bilanz von 7:0-Siegen. Platz 2 sicherte sich Simon Ohlenschläger, dicht gefolgt von Oliver Schneevogel. Auch die Anfängerklasse im Schüler-Bereich bot sehenswerten Sport. Letztendlich sicherte sich Constantin Lex den Titel des Vereinsmeisters. Tyler Timpe und Michael Wiaus komplettierten das Siegerpodest.

Die Jugend-Konkurrenz ließ an Spannung nichts zu Wünschen übrig. Keiner der elf Teilnehmer blieb im Turnierverlauf ungeschlagen und es entwickelte sich ein enges Rennen um den Vereinsmeistertitel. Joshua Eissing zeigte sich am nervenstärksten und schnappte sich den ersten Platz. Platz 2 und 3 trennte lediglich die Winzigkeit von einem mehr gewonnen Satz. Leon Kneip hatte hierbei das glücklichere Ende auf seiner Seite und verwies Noah Eissing auf den dritten Platz.

„Die Vereinsmeisterschaften verliefen genauso erfolgreich wie die abgelaufene Punktspielrunde. Und da sich einige unserer Jungs sogar noch auf hessischer Wettkampfebene qualifiziert haben, ist die Tischtennis-Saison auch noch nicht beendet“, blickt Walther auf die kommenden Aufgaben vorraus.

Ergebnisse Jugend: 1. Joshua Eissing, 2. Leon Kneip, 3. Noah Eissing, 4. Leon Kaminski, 5. Bela Bohlender, 6. Leon Friedrich, 7. Oliver Schneevogel, 8. David Eller, 9. Nico Walther, 10. Simon Ohlenschäger, 11. Joshua Wimmer.

Ergebnisse Schüler Leistungsklasse: 1. Nico Walther, 2. Simon Ohlenschäger, 3. Oliver Schneevogel, 4. Jan Marx, 5. Felix Bach, 6. Daniel Turbian, 7. Ole Jöckel, 8. Claudius Lex.

Ergebnisse Schüler Anfängerklasse: 1. Constantin Lex, 2. Tyler Timpe, 3. Michael Wiaus, 4. Shaban Haliti, 5. Nick Schmall, 6. Raffael Jahn, 7. Daniel Barvysh, 8. Julius Pormann.