Hessische Minimeisterschaften bilden den Abschluss einer erfolgreichen Saison

GELNHAUSEN (dkr). Die Tischtennis-Saison in den heimischen Ligen neigt sich in großen Schritten dem Ende entgegen – die Relegationsspiele am kommenden Wochenende bilden traditionell den Abschluss der Punktspielrunde.

Zeit genug für die Bezirksliga-Akteure des TV Meerholz auf die abgelaufene Spielzeit zurückzublicken: Die Mannschaft um Kapitän Werner Hofacker belegte als bester Aufsteiger auf Anhieb einen hervorragenden sechsten Tabellenplatz und geriet über die gesamte Saison nie akut in Abstiegsgefahr.

„Als Aufsteiger muss man zunächst einmal den Klassenerhalt als Minimalziel anstreben. Dass wir die Bezirksliga-Saison jetzt sogar mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz 6 abgeschlossen haben, war so nicht unbedingt zu erwarten“, freut sich Hofacker über die Leistung seines Teams. Das beste Meerholzer Ergebnis in der „Königsklasse“ des Main-Kinzig-Kreises in den vergangenen zehn Jahren resultiert dabei vor allem aus einem sehr starken vorderen Paarkreuz sowie einer neu gewonnen Doppelstärke.

Dominik Krieg, Klaus Arndt, Ralf Einschütz, Werner Hofacker, Böris Bücher und Björn Bieber
Dominik Krieg, Klaus Arndt, Ralf Einschütz, Werner Hofacker, Böris Bücher und Björn Bieber

Gelang es den Meerholzern in der Vorrunde nur selten erfolgreich aus den Eröffnungsdoppeln zu gehen, entpuppten sich in der Rückrunde alle drei neuformierten Paarungen als regelmäßige Punktegaranten. „Neben unserer mannschaftlichen Geschlossenheit bilden sicherlich das erste Paarkreuz sowie unsere zur Rückrunde umgestellten Doppel das Grundgerüst unseres Erfolgs“, lautet auch das Fazit von Mannschaftsführer Hofacker.

Und nicht nur die erste Garde des TVM kann sich über eine gelungene Punktspielrunde freuen. Neben diversen Erfolgen auf Senioren-Ebene rundete der ungefährdete Klassenerhalt der zweiten Mannschaft in der Kreisliga die hervorragende Spielzeit für den TV Meerholz ab.

Zeit zum Ausruhen bleibt für die Mitglieder des Turnervereins jedoch nur bedingt, steht das nächste Groß-Ereignis zeitnah vor der Tür. Am Samstag, den 7.5.2016, finden bereits zum 21. Mal in Folge in Meerholz die hessischen Mini-Meisterschaften statt.

Die Breitensportaktion des deutschen Tischtennis-Bundes richtet sich an Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren, die sich in vorangegangenen Qualifikationsturnieren auf Kreis- sowie Bezirksebene nun – auf ihrer letzten Station auf dem Weg zum Bundesfinale – in Meerholz beweisen dürfen. 96 Kinder und Jugendliche duellieren sich hierbei um zwei freie Plätze des HTTV für den Bundesentscheid.

Wie hochklassig sich der Wettbewerb in den vergangenen 33 Jahren abzeichnete, verrät ein Blick in die Siegerlisten: Etliche spätere Nationalspieler wie beispielsweise Olympia-Teilnehmer Bastian Steger gingen aus den Mini-Meisterschaften hervor. Seit 1996 richtet der TVM das hochkarätige Event in Kooperation mit dem hessischen Tischtennis-Verband durchgängig aus und „da der HTTV uns als Ausrichter sehr schätzt, wird die diesjährige Auflage in Meerholz vermutlich nicht die letzte gewesen sein“, freuen sich Meerholz und Hofacker auf die kommenden Jahre.