Trauer um Werner Hofacker †

GELNHAUSEN. Die Tischtennisabteilung des TV 1890 Meerholz trauert um ihren aktiven Spieler Werner Hofacker, der am frühen Morgen des 18. Dezember im Alter von 66 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb.

Werner Hofacker hat sich in über 51 Jahren als aktiver Tischtennisspieler jederzeit für den Verein engagiert und blieb dem TV Meerholz stets treu. Nach seinem Vereinseintritt am 1.8.1965 führte Hofackers sportlicher Weg alsbald in die erste Mannschaft des TVM. Dort fungierte der langjährige Bezirksliga-Spieler über 40 Jahre als Mannschaftsführer und durchgängiges Mitglied der Meerholzer Ersten.

Neben etlichen Höhepunkten im regulären Spielbetrieb erzielte Werner Hofacker auch auf Turnierebene große Erfolge. Sowohl auf Kreis-, Bezirks- sowie Hessenmeisterschaften errang Hofacker diverse Urkunden und Medaillen in Einzel- und Mannschaftswettbewerben.

Neben seiner aktiven sportlichen Vita kümmerte er sich als Jugendleiter vorbildlich um den Nachwuchs und war als Helfer bei Veranstaltungen eine wichtige Stütze. Durch seine offene, humorvolle und freundliche Art war der ehemalige Lehrer der Kreisrealschule Gelnhausen nicht nur beim TV Meerholz, sondern auch bei seinen Schülern und den gegnerischen Mannschaften sehr beliebt und wurde als fairer Sportsmann geschätzt.

Der TV 1890 Meerholz trauert mit seiner Familie. Mit Werner Hofacker verliert der TVM einen zuverlässigen, hilfsbereiten und bescheidenen Sportkameraden und guten Freund. Die Lücke, die er hinterlässt, ist nicht zu schließen. Wir werden ihn nie vergessen!

„Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.“Franz Kafka

Werner Hofacker - 18.12.2016
Werner Hofacker in seinem Element!

„Der Tod kommt nur einmal, und doch macht er sich in allen Augenblicken des Lebens fühlbar. Es ist herber, ihn zu fürchten, als ihn zu erleiden.“Jean de La Bruyère

Trauer um Hermann Schneider †

GELNHAUSEN. Die Tischtennisabteilung des TV 1890 Meerholz trauert um ihren aktiven Spieler Hermann Schneider, der am vergangenen Mittwoch (13.05.15) im Alter von nur 63 Jahren völlig unerwartet starb. Hermann hat mit uns sportliche Höhen und Tiefen erlebt, wir haben zusammen trainiert und zusammen gefeiert. Die Lücke, die er hinterlässt, ist nicht zu schließen!

Hermann hat sich stets für den Verein engagiert. Er war zur Stelle, wenn unser Nachwuchs einen Fahrer oder Betreuer brauchte. Als Helfer bei Veranstaltungen, zuletzt erst vor zwei Wochen bei den Hessischen Mini-Meisterschaften, war er ebenfalls eine wichtige Stütze. Durch seine humorvolle, immer freundliche Art war er nicht nur beim TV Meerholz, sondern auch bei den gegnerischen Mannschaften sehr beliebt und wurde als fairer Sportsmann geschätzt!

Ein sportlicher Höhepunkt waren für ihn sicher die Hessischen Meisterschaften der Senioren im vergangenen Jahr, wo er sowohl im Doppel als auch mit dem Team jeweils den 3. Platz in der Altersklasse Ü60 belegte. Und mit seiner Mannschaft feierte der langjährige Bezirksliga- und Bezirksklassenspieler gerade erst eine weitere Meisterschaft in der Bezirksklasse.

Der TV 1890 Meerholz trauert mit seiner Familie. Mit Hermann Schneider verlieren wir einen zuverlässigen, hilfsbereiten und bescheidenen Sportkameraden und guten Freund. Wir werden ihn nie vergessen!

„Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“Albert Schweitzer

Hermann Schneider – immer gut gelaunt!
Hermann Schneider – immer gut gelaunt!

„Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.“
Dietrich Bonhoeffer

Hermann Josef Schneider - 13.05.15

Trauer um Nasrollah Khaniani †

GELNHAUSEN. Die Tischtennisabteilung des TV 1890 Meerholz trauert um ihren aktiven Spieler Nasrollah Khaniani, der bei dem tragischen Flugzeugabsturz in Tripolis ums Leben kam. Nasrollah hat mehr als ein Jahrzehnt mit uns sportliche Höhen und Tiefen erlebt, wir haben zusammen trainiert und zusammen gefeiert. Die Lücke, die er hinterlässt, ist nicht zu schließen.

Nasrollah hat sich stets für den Verein engagiert, war als Mannschaftsführer, Helfer bei Veranstaltungen und nicht zuletzt bei der Nachwuchsbetreuung eine wichtige Stütze.

Durch seine ruhige, immer freundliche Art war er nicht nur beim TV Meerholz, sondern auch bei den gegnerischen Mannschaften beliebt und wurde als fairer Sportsmann geschätzt.

Der TV 1890 Meerholz trauert mit seiner Ehefrau und den beiden Kindern. Mit Nasrollah Khaniani verlieren wir einen zuverlässigen, hilfsbereiten und bescheidenen Sportkameraden und guten Freund. Wir werden ihn nie vergessen.